---
Thomas Enzinger Regisseur---
---
---
-
-
Thomas Enzinger
geboren in Wien
Thomas Enzinger arbeitet als Regisseur am Theater in den Sparten Operette, Oper, Musical und Schauspiel im gesamten deutschsprachigen Raum, u.a. an folgenden Häusern:

Volksoper Wien
Staatstheater am Gärtnerplatz (München)
Staatstheater Nürnberg
Oper Dortmund
Staatstheater Braunschweig
Oper Kiel
Landestheater Linz
Landestheater Salzburg
Tiroler Landestheater (Innsbruck)
u.v.m.

Thomas Enzinger gilt als einer der renommiertesten Regisseure im Bereich des musikalischen Unterhaltungstheaters. Neben Operetten und Musicals inszeniert er auch Oper und Schauspiel. Thomas Enzinger kann auf mehr als 50 Inszenierungen an renommierten Häusern verweisen.

In der Sparte Operette hat kaum jemand in seiner Generation einen so großen Erfahrungsschatz und schafft es mit seiner Handschrift sowohl das klassischen Operettenpublikum als auch neue Generationen zu begeisterten.
Beispielsweise gelang ihm mit seiner Bearbeitung und Inszenierung von „Wiener Blut“ an der Wiener Volksoper der Spagat zwischen klassischer Operette und bissigem heutigen Volkstheater. Seine Inszenierung von Benatzkys „Im Weissen Rössl“ wird am Staatstheater Nürnberg 2016/17 in der vierten Saison laufen. Ebenfalls am Staatstheater Nürnberg wird in der kommenden Saison das Musical „My Fair Lady“, welches er bereits 2011 dort inszenierte zum fünften Mal wieder in den Spielplan aufgenommen. Auch seine Inszenierung von Cole Porters "Kiss me, Kate" bescherte dem Staatstheater Nürnberg ein ausverkauftes Haus. Seine Inszenierung von Kálmáns „Gräfin Mariza“ an der Wiener Volksoper lief bereits erfolgreich in der vorletzten und letzten Spielzeit und wird in das Langzeit-Repertoire des Hauses übernommen. Am Staatstheater Braunschweig wurde seine Bearbeitung und Inszenierung von Kálmáns „Die Csárdásfürstin“ über vier Saisonen gespielt, um nur einige Beispiele der letzten Jahre zu nennen.
Seine Inszenierung von Rossinis "L´Italiana in Algeri" wurde in München am Gärtnerplatz von Publikum und Kritik gefeiert, ebenso Händels "Rinaldo" an der Oper Kiel.
Große Erfolge konnte er außerdem mit seiner kompletten Neubearbeitung von Paul Abrahams „Roxy und ihr Wunderteam“ verzeichnen, diese Inszenierung hat es sogar auf das Titelblatt der Zeitschrift Opernwelt geschafft.

In seinen Anfangsjahren arbeitete er auch als Schauspieler, u.a. am Theater in der Josefstadt in Wien, am Linzer Landestheater, bei den Wiener Festwochen, am Kabarett Simpl in Wien sowie bei zahlreichen TV-Produktionen. Für seine intensive und prägnante Art, mit Darstellern zu arbeiten, sieht er diese Erfahrung für sich als Regisseur als unerlässlich.

Er ist Mitgründer eines erfolgreichen Operettenfestivals in Deutschland. Insgesamt 18 Jahre lang lieferte Enzinger bei diesem Festival die künstlerische Handschrift. Des Weiteren schreibt er Theaterstücke und Kabarettprogramme, bearbeitet Stücke und ist Autor und Regisseur zahlreicher TV-Produktionen.

Für seine Arbeit erhielt er mehrere Preise.
-
-
---
---
---